Alphabetische Reihenfolge

A

B

C

D

E

F

H

İ

K

L

M

N

P

R

S

Ş

T

V

Y

Z

Chronologische Reihenfolge

Thematische Reihenfolge

Biographische Suche

Zeynep Hatun

Zeynep Hatun

Erste muslimische Lyrikerin im Osmanischen Reich.
"Suche das Wesentliche, mutig und ehrlich."

Geboren: Nicht bekannt

Geburtsort: Amasya oder Kastamonu

Gestorben: 1474

In: Amasya

Begraben: Nicht bekannt

Inhalt

Galeri

Wirkungsbereich

Bis heute gibt es noch keine ausführlichen Studien über das Leben und Wirken von Zeynep Hatun, die eine Zeitgenossin der Dichterin Mihri Hatun . war. Die wenigen Angaben über Zeynep Hatun stammen aus enzyklopädischen Sammlungen von zwei Dichtern Latîfî (1491-1582) und Aşık Çelebi (1519-1571). In diesen Werken, die 1546 und 1556 erschienen sind, wird der Geburtsort von Zeynep Hatun unterschiedlich angegeben. Nach Latîfî wurde Zeynep Hatun in Kastamonu, laut Aşık Çelebi jedoch in Amasya geboren. Beide Dichter sind sich allerdings einig darüber, dass Zeynep Hatun eine Zeitlang in Istanbul gelebt hat.

Aşık Çelebi beschreibt in seinem Werk Meşâiru'ş-Şuarâ ( Die Sinne der Dichter) Zeynep Hatun, als eine Frau, die nach "Weisheit" strebt und anspruchsvolle Erwartungen an die Stellung der Frauen in der Gesellschaft hat.

In den gleichen Quellen, sowohl in Aşık Çelebis Werk Meşâiru'ş-Şuarâ (Die Sinne der Dichter) als auch Latîfîs Sammlung Tezkiretü'ş-Şuara (DichterInnen Biographien) wird betont, dass Zeynep Hatun einen Divan (Gedichtsammlung) erstellt hat, den sie Fatih Sultan Mehmet (Mehmet II., der Eroberer, *1432, gest. 1481), in den sie mit großer Wahrscheinlichkeit auch verliebt war, gewidmet hat. Dieses Werk von Zeynep Hatun ist jedoch bisher noch nicht endeckt worden.

Gazel
Lerne alles,
Sei das Licht für die Welt und den Himmel.

Schreibe, deine Worte sollen die Bäche des Paradies anschwellen lassen
Öffne deine Zöpfe, dein Wohlgeruch soll in die Welt dringen.

Von Antiochia bis China
Lass deine Gedichte in Windeseile hören.

Genug mit dem Liebeskummer
Sonst sagt dir niemand „Sei nicht betrübt".

Zeynep, du bist verzweifelt.
Ein Fehler. Lieber kümmere dich um deine Gedichte, schreibt endlich deinen Divan.

Zeynep, lass die Details beiseite
Suche das Wesentliche mit Mut und Offenheit.
ZEYNEP HATUN
(Übertragung aus dem türkischen: Meral Akkent ©2015)

Gazel (Original Text)
Keşfet nikabını yeri göğü münevver et
Bu âlem anasırı firdevs-i enver et.

Depret lebini cüşe getir hacz-i kevseri
Amber saçını çöz bu cinanı muattar et

Hattın berat verdi saba yeline dedi
Tez er hatay'a çin'i tamam et müseehhar et

Yâra yolunda âşk ile derdinden ölenin
Kim der sana ki hecr ile cânın mükedder et

Zeynep çü dost zülfü gibi tarümarsın
Divane olma şiirini divan ü defter et

Zeyneb ko meyli zinet-i dunyaya zen gibi
Merdane var sade-dil ol terk-i ziver it
ZEYNEP HATUN

Auszeichnungen

Information liegt nicht vor

Mitgliedschaften

Information liegt nicht vor

Ausbildung

Privatuntericht in Arabisch, Persisch und Komposition

Soziales Engagement

Familie und Freunde

  • Mutter: (Information ist noch nicht erhältlich)
  • Vater: (Information ist noch nicht erhältlich, Beruf: Religionsrichter, Kadi)
  • Ehepartner: İshak Efendi (Richter )
  • Freunde: ihri Hatun (Lyrikerin), Mehmet II. (Fatih Sultan Mehmet, Regierungszeit: 1451-1481)

Projekte zu ihrer Erinnerung

Komposition zum Andenken von Zeynep Hatun

1453 Sultanlar Aşkına, Can Atilla, CD, Sony Music, İstanbul, 2006.

Das Gedicht, in dem Zeynep Hatun ihre Liebe für ihren Jugendfreund, dem Mehmet II. (Fatih Sultan Mehmet) offenbart, wurde von Ayşe Erdal vertont und aufgeführt. Dieses Stück wurde für das Album 1453 Sultanlar Aşkına aufgenommen.

Zum hören des Liedes bitte anklicken

Şehâ bu sûret-i zîbâ sana Hak'dan inâyettir,
Sanasın Sûre-i Yûsuf cemâlinden bir âyettir.
Senin hüsnün, benim aşkım, senin cevrin, benim sabrım,
Demâdem artar, eksilmez, tükenmez, bî-nihâyettir.
(Zeynep Hatun)
Schön bist du wie ein Geschenk Gottes
Fein wie die Verse aus dem heiligen Buch
Deine Schönheit, meine Liebe, deine Launen und meine Geduld
Wachsen stetig, bis in die Ewigkeit.
(Übertragung Zeynep Hatuns Gedicht ins Deutsche von Meral Akkent, 2012)

Weiterführende Literatur

Filiz Kılıç (Ed.), Aşık Çelebi, Meşâiru'ş-Şuarâ, İstanbul Araştırmaları Enstitüsü Yay. 3 Cilt, İstanbul, 2010.

Mustafa İsen (Ed.), Latîfî Tezkiresi (Tezkiretü'ş-Şuarâ), Ankara, 1990.

Quellen

Textquellen

Siehe Abschnitt "Weiterführende Literatur"

Bildquellen:


Übersetzung ins Deutsche: Meral Akkent, Erlangen, Deutschland, Zöhrehan Kurşunlu, Nürnberg, Deutschland
Redaktion: Hans-Martin Dederding, Erlangen, Deutschland

©2012 Meral Akkent
euro.message madebycat ®
sinema filmleri sinema filmleri elyaf dolum aninda kredi porno izle esenyurt perde Esenler SGK