Memoiren-Verfasserinnen

Leyla Saz und ihre Zeitgenössin Şair Nigâr sind die ersten muslimischen Memoirenschreiberinnen. Şair Nigâr verfügte, dass ihre Memoiren, die die Zeitspanne von ihrem 25. Lebensjahr bis zu ihrem Tod umfassen, erst 50 Jahre nach ihrem Tod veröffentlicht werden dürfen.

Eine Auswahl von Şair Nigârs Memoiren wurde 41 Jahre nach ihrem Tod, 1959, von ihren Söhnen unter dem Titel Hayatımın Hikayesi (Geschichte meines Lebens) herausgegeben worden.

Leyla Saz hat ihre Memoiren zu ihrer Lebzeiten herausgegeben. Sie wurden zwischen 1920 bis 1921 als Forsetzungserie in der Zeitung Vakit unter dem Titel Harem-i Hümayun ve Sultan Sarayları (Der höfische Frauenbereich und die Sultanspaläste) veröffentlicht.

euro.message madebycat ®
sinema filmleri sinema filmleri elyaf dolum aninda kredi porno izle esenyurt perde Esenler SGK